, ,

Auf dem Brückenradweg quer durchs Fichtelgebirge radeln – von Asch in Tschechien bis zum Fichtelsee

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Wenn du in einem Tag möglichst viel vom Fichtelgebirge von deinem Fahrrad aus erkunden möchtest, ohne dich zu sehr zu plagen, dann möchten wir dir den Brückenradweg Bayern-Böhmen dringend ans Herz legen. Über großteils asphaltierte Wege führt dich dieser vom tschechischen Städtchen Asch durch die wunderschöne Natur der Region, vorbei an zahlreichen hervorragenden Einkehrmöglichkeiten bis nach Fichtelberg. Dabei kommt dieser auch ohne all zu viele mühselige Steigungen aus. Perfekt für eine entspannte Tagestour! Damit du nicht den selben Weg zurück strampeln musst, kannst du den Fahrradbus Fichtelgebirge nutzen, um dich und dein Rad wieder zum Ausgangspunkt deiner Tour zurückbringen zu lassen. Was du auf deinem Weg alles entdecken kannst und durch welche Städte dich der Radweg führt, erfährst du jetzt.

Auf dem Brückenradweg im Fichtelgebirge ging es von Selb zum schönen Fichtelsee
Mit dem Fahrrad über den Brückenradweg zum Fichtelsee

Unsere Radtour von Selb bis zum Fichtelsee auf dem Brückenradweg

Auch wir sind oft auf dem Brückradweg im Fichtelgebirge unterwegs. Sei es als Teil einer kleinen Feierabendrunde oder für einen ausgedehnten Tagesausflug mit einem bzw. mehreren Einkehrschwüngen. In dem nachstehenden Video (folgt in Kürze), findest du Impressionen unserer Fahrradtour von Selb aus, über den Brückenradweg zum Fichtelsee, der Endstation unseres Ausflugs. Nach einem kühlen Bierchen und einer Stärkung direkt am Wasser, ging es mit dem Radbus Fichtelgebirge zurück zum Bahnhof in Selb. Wie du siehst, erwarten dich eine traumhafte Landschaft, mit Blick auf die zahlreichen imposanten Gipfel der Region sowie eine entspannte Fahrt auf dem gut ausgebauten Radweg.

Unsere Erfahrungen von unserem Ausflug auf dem Brückenradweg Bayern-Böhmen

Brückenradweg Bayern-Böhmen Route – Wohin führt er dich?

Auf dem Brückenradweg im Fichtelgebirge kannst du theoretisch insgesamt ganze 56 km von Asch bis nach Fichtelberg zurücklegen. Wie beschrieben sind nur wenige Abschnitte nicht asphaltiert und der Großteil der Tour frei von extremen Steigungen. Lediglich das letzte Stück von Tröstau hinauf zum Fichtelsee erfordert ein gesundes Maß an Kondition oder eben ein E-Bike. Du benötigst also wirklich kein vollgefedertes Mountainbike, um die Strecke zu bewältigen.

Der Brückenradweg Bayern-Böhmen, wie er offiziell genannt wird, führt dabei entlang stillgelegter, ehemaliger Bahntrassen und über zahllose kleine Brückchen durch die fantastische Natur des Fichtelgebirges. Den groben Verlauf der Tour möchten wir dir nachfolgend grob skizzieren und dich besonders auf unsere persönlichen Favoriten unter den Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges hinweisen. Bekanntlich darf man ja nicht dehydrieren!

Brückenradweg Karte – Von Asch (CZ) bis nach Fichtelberg

Auf der nachfolgenden Karte findest du den Weg von Asch bis zum Fichtelsee auf dem Brückenradweg Bayern-Böhmen. Wir hoffen die Karte verschafft dir einen ersten Überblick über den Verlauf der Tour, die dich erwartet.

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Von Asch über Selb nach Höchstädt

Wenn du von Asch in Tschechien aus startest, führt dich der Brückeradweg Bayern-Böhmen vorbei an Nový Žďár (dt: Neuenbrand) über die tschechische Grenze ins schöne Städtchen Selb. Von dort radelst du entspannt und ohne Steigung über zahlreiche Brücken, vorbei an schönen Teichen durch Stabhammer bis nach Kaiserhammer. Von dort aus geht es leicht bergauf bis nach Höchstädt. Hier hast du einen klasse Blick auf die wunderschöne Burgruine in Thierstein.

Wenn du dem Brückradweg im Fichtelgebirge stur folgst, kommst du leider nicht direkt in die Dorfmitte von Höchstädt, sondern umfährst diese mehr oder weniger. Wir würden dir aber umbedingt empfehlen wollen einen kleinen Abstecher einzuplanen, vor allem, wenn du Hunger haben solltest. Im Sommer lässt es sich hier besonders im Landgasthof Reichsadler gut essen und sitzen. Nicht zuletzt auf Grund des schönen Biergartens.

Über Thiersheim geht es auf dem Brückenradweg Bayern-Böhmen nach Wunsiedel

Von Höchstädt aus führt dich der Brückenradweg vorbei an weitläufigen Feldern und Windkraftanlagen bis nach Thiersheim. Nachdem du die Ortschaft durchquert hast, führt dich der gut ausgebaute Weg bei leichter Steigung den Hügel hinauf. Entlang des Weges hast du eine fantastische weitläufige Aussicht auf die umliegende Region. Folgst du dem Radweg weiter, kommst du unmittelbar an der Kleehof Stubn mitten im Grünen vorbei. Im idyllischen Biergarten bietet es sich direkt an dir ein Stück Kuchen oder ein Panini schmecken zu lassen. Ein beliebtes Ausflugsziel für die Radfahrer der Region. Klare Empfehlung!

Weiter geht es auf dem Brückenradweg im Fichtelgebirge über Göpfersgrün nach Wunsiedel. Falls du noch kein Mittagessen zu dir genommen haben solltest und dich der Hunger quält, können wir dir das Wirtshaus im Gut in Göpfersgrün empfehlen. Hier kannst du dir hervorragende gut-bürgerliche Küche schmecken lassen. Erfahrungsgemäß lohnt es sich hier im Vorfeld zu reservieren.

Hast du Wunsiedel hinter dir gelassen, kommst du früher oder später durch die kleine aber sehr schöne Ortschaft Schönbrunn. Hier möchten wir dich unbedingt auf das Bräustüberl Schönbrunn hinweisen. Hier erwartet dich hervorragendes Bier aus der örtlichen Langbräu Brauerei, regionale Speisen und ein wunderbarer Biergarten. Absolute Empfehlung für deinen Ausflug! Gestärkt radelst du weiter nach Tröstau.

Von Tröstau zum Fichtelsee

Vorbei am Flughafen in Töstau geht es das letzte Stück hinauf zum Fichtelsee. Wenn du Glück hast, siehst du hier vielleicht sogar eines der Segelflugzeuge starten bzw. landen. Der hier noch asphaltierte Brückenradweg Bayern-Böhmen führt dich zunächst noch ein Stück an der B303 entlang, bevor es für dich in den Wald und über breite Forstwege weiter geht. Keine Sorge, diese sind in hervorragenden Zustand, du benötigst also auch hier nicht zwingend ein Mountainbike.

Auf dem Brückradweg Bayern-Böhmen geht es quer durchs Fichtelgebirge

Was du allerdings brauchst, ist eine gute Ausdauer, denn das erste Stück hinauf zum Silberhaus geht doch recht steil bergauf und hinter jeder Kurve wartet noch ein weiteres kleines Bergchen auf dich. Aber keine Sorge, wir haben das geschafft, dann schaffst du das sicherlich auch! Vom Silberhaus aus, folgst du den Wegweisern, über Forstwege bis zum wunderschönen Fichtelsee. Deinem Ziel der Tour.

Nach der beschriebenen Route auf dem Brückenradweg gab es eine flüssige Stärkung

Was dich dort genau erwartet und was du dir dort unbedingt einmal ansehen solltest, haben wir dir in dem verlinkten Beitrag zusammengestellt. Hier lohnt es sich in jedem Fall im Hotel am Fichtelsee einzukehren. Auf der schönen Terrasse, direkt am See schmeckt das Essen und das Bierchen immer besonders gut. Perfekt, um sich von den Strapazen der Tour zu erholen.

Mit dem Fahrradbus im Fichtelgebirge geht es zurück

Unbedingt möchten wir dich an dieser Stelle auch noch einmal gesondert und ausführlicher auf den Radbus Fichtelgebirge hinweisen. Dieser sorgt dafür, dass du dir zu keiner Zeit Sorgen darüber machen musst, ob du denn noch die Kraft für den Rückweg übrig hast. Denn der Reisebus verfügt über einen speziellen Anhänger, auf dem du dein Fahrrad sicher unterbringen kannst. Eine wirklich verdammt praktische Idee!

Mit dem Fahrradbus Fichtelgebirge geht es zurück nach Selb
Mit dem Fahrradbus Fichtelgebirge ging es für uns von der Bushaltestelle am Fichtelsee zurück nach Selb

Für einen sehr fairen Kurs bringt er dich und dein Equipment bequem und schnell zurück zum Ausgangspunkt deiner Tour oder einem anderen Punkt entlang der Route. Den aktuellen Fahrplan findest du auf der Website des Landratamts Wunsiedel. Die entsprechende Unterseite haben wir dir gleich einmal mit verlinkt. Die richtige Route, entlang des Brückenradwegs Bayern-Böhmen wäre die sogenannte Porzellan-Linie.

Autor: Fichtelguide-Team

Wir sind Peter, Markus und Sabrina und schreiben auf dem Fichtelguide über unsere Lieblingsorte im Fichtelgebirge. Wir lieben den Ausgleich, den die Natur, die tolle Aussicht und magischen Plätze zum stressigen Alltag bieten. Mehr über uns gibt's auf unserer "Über uns"-Seite.

Folge uns jetzt auf Social Media:

Schreibe einen Kommentar