, , ,

Das Waldnaabtal in der Oberpfalz – Erlebe die wild-romantische Natur des idyllischen Tals hautnah

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Entlang der Waldnaab, in der Nähe von Falkenberg in der Oberpfalz erstreckt sich das wildromantische Waldnaabtal. Die namensgebende Waldnaab schlängelt sich durch eine atemberaubende Landschaft, geprägt von gewaltigen Felsenburgen, dichter Vegetation und riesigen Felsbrocken im Flussbett. Es als oberpfälzischen Mini-Canyon zu bezeichnen wäre vermutlich nicht ganz falsch und beschreibt ganz gut, was dich hier erwartet. Ein absoluter Traum für Jeden, der gerne in der Natur unterwegs ist. Wir sind uns sicher, dass du eine Wanderung durch das Tal genießen wirst. In diesem Beitrag möchten wir dir unbedingt verraten, wie und wo du am Besten im Waldnaabtal wandern kannst, was du dort entdecken bzw. erkunden kannst und warum du unbedingt einmal in der sogenannten Blockhütte einkehren solltest.

Durch das Waldnaabtal wandern – Unsere Tipps

Hoffentlich konnten wir dein grundsätzliches Interesse wecken einmal durchs Waldnaabtal wandern zu wollen. Du wirst es sicherlich nicht bereuen. Versprochen! Da es hier so atemberaubend schön ist, gibt es hier natürlich auch etliche Wanderwege, die zum Erkunden einladen. Dabei ist es egal, ob du lieber über steinige und verwurzelte Wanderwege die Waldnaab entlang kraxeln oder über gut ausgebaute Forstwege schlendern möchtest. Es gibt hier nämlich Beides. Selbst mit deinem Fahrrad kannst du das Tal bestens erkunden.

Freue dich auf die einzigartige Atmosphäre und Natur im Waldnaabtal

In unseren Augen bietet sich vor allem der Wanderparkplatz an der Blockhütte im Waldnaabtal als Einstiegspunkt für kurze Spaziergänge oder ausgedehnte Wanderungen an. Nicht nur aufgrund der zentralen Lage, sondern natürlich auch da so eine kühle Hopfenkaltschale sowie eine zünftige Brotzeit nicht weit ist. Wie du zum Parkplatz gelangst, haben wir dir am Ende des Beitrags detailliert beschrieben. Es ist nämlich nicht einmal ganz so einfach diesen zu finden.

Der wunderschöne Uferpfad im Waldnaabtal

Die aufregendste Art durch das Waldnaabtal zu wandern, um die wunderschöne Natur vor Ort zu erleben, ist es den sogenannten Uferpfad zu beschreiten. Ein wahrer Abenteuerspielplatz, wo nicht nur Kinder voll auf Ihre Kosten kommen. Wie der Name bereits passend andeutet, handelt es sich hierbei um einen urigen Wanderweg entlang des Ufers der Waldnaab. Der Weg führt dich wortwörtlich über Stock und über Stein und dir bieten sich fantastische Ausblicke auf die einmalige Natur des Tals.

Du wanderst vorbei an mächtigen Felsformationen, die dich bestimmt zum Staunen bringen werden und kraxelst über teils recht interessante Felspassagen, die durchaus ein gesundes Maß an Trittsicherheit bedürfen. Über besonders mächtige Felsen gelangst du über Treppenanlagen, von denen du oft einen klasse Blick auf den sich im Tal entlang schlängelnden Fluss und die dichte Vegetation hast. Ein wahres Paradies!

Wenn du mutig bist, kannst du auch über die schmalen und wackeligen Brücken, die an einigen Stellen über die Waldnaab führen, an die gegenüber gelegene Uferseite balancieren. Nichts für Angsthasen. Auch teils riesige Flußsteine laden mancherorts zu kleineren Kletterpartien ein. Aber bitte tue dies wirklich nur, wenn du sehr trittsicher bist und gehe kein unnötiges Risiko ein.

Der markante Tischstein im Waldnaabtal
Folgst du der Waldnaab flußabwärts, kommst du am markanten Tischstein vorbei

Folgst du dem Uferpfad, kommst du an einigen imposanten und bewundernswerten Felsformationen und Granitgebilden vorbei, die die Kräfte der Natur über Jahrtausende geschaffen haben. Darunter beispielsweise den Tischstein, ein Felsmassiv, das, wie der Name vermuten lässt an einen gigantischen Tisch erinnert, oder der Gletschermühle. Absolut sehenswert!

Wandern entlang des Uferpfads im Waldnaabtal
Entlang des Uferpfads entdeckst du die bekanntesten Stellen im Waldnaabtal

Verirren kannst du dich hier definitiv nicht. Zum einen ist der Uferpfad entlang der Waldnaab sehr gut ausgeschildert und zum anderen führt dieser direkt entlang des Ufers. Um dich zu verlaufen, müsstest du dir regelrecht Mühe geben. Auch wenn man mancherorts durchaus ins Zweifeln kommt, ob man noch richtig ist. Aber ja, immer der Nase nach!

Wenn du den Uferpfad im Waldnaabtal beschreiten möchtest, achte bitte unbedingt auf angemessenes und festes Schuhwerk. Manche Abschnitte sind nicht ganz ohne und erfordern auch ein gewisses Maß an Trittsicherheit. Bitte achte auch darauf, dass du mit einem Kinderwagen nicht besonders weit kommen wirst.

Bist du mit dem Mountainbike unterwegs, solltest du diesen Weg auch nur dann einschlagen, wenn es dir nichts ausmacht dein Rad über weite Teile der Strecke zu tragen. Nein, Spaß bei Seite, der Weg ist wirklich nicht ohne und im Sommer erinnert die dichte Vegetation zum Teil sehr an die Dschungelpfade in Vietnam. Mit dem Rad ist dieser Weg nicht zu befahren und auch mit Kleinkindern würde ich dir diesen Weg nicht empfehlen. An manchen ausgesetzten Stellen besteht Absturzgefahr. Der Pfad ist anspruchsvoller, aber eben auch spaßiger und abwechslungsreicher, als man zunächst denken möchte.

Der Uferpfad im Waldnaabtal führt über teils recht schwierige Passagen
Der Uferpfad im Waldnaabtal hält einige schwierige Passagen für dich bereit
Granitformationen säumen den Wanderweg im Waldnaabtal
Mächtige Granitformationen säumen den Uferpfad

Wo findest du den Uferpfad nun aber genau? Wie oben beschrieben, parkst du am Parkplatz an der Blockhütte. Von dort folgst du dem breiten Forstweg in Richtung des Tals. Nach einer kurzen Weile siehst du bereits den Wegweiser, der dir den Einstieg zum Uferpfad markiert. Danach folgst du einfach den mit einem „U“ markierten Weg.

Einstieg in den Wanderweg im Waldnaabtal
Einstieg in den Uferpad im Waldnaabtal beim Parkplatz der Blockhütte

Kurzer Rundweg bei der Blockhütte

Wenn dir der Sinn eher nach einer kurzen Sonntagsrunde steht, dann gibt es hier ebenfalls eine gute Möglichkeit, die wir dir nicht vorenthalten möchten. Auch hier beginnst du die ca. 45 minütige Tour am Parkplatz an der Blockhütte im Waldnaabtal. Wie im vorangegangenen Abschnitt beschrieben, folgst du dem Forstweg bis zum Einstieg in den Uferpfad.

Forstweg ins Waldnaabtal vom Parkplatz der Blockhütte aus

Diesen folgst du nun ein ganzes Stück weiter. Jedes Mal wieder ein Erlebnis. Sowohl der Weg an sich, wie auch die traumhafte Natur des Tals. Nach einer Weile siehst du eine abenteuerliche hölzerne Brücke, die über die Waldnaab führt. Hier ist ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit gefragt. Es ist eine durchaus wackelige Angelegenheit. Aber wir sind uns sicher, dass du das schaffst! Solltest du dem Uferpfad noch weiter flußabwärts folgen wollen, beachte bitte, dass es nach der ersten hölzernen Brücke erst einmal keine weitere Möglichkeit mehr gibt den Fluss ohne Weiteres zu überqueren. Erst nach einigen Kilometern stößt du auf eine weitere Brücke über die Waldnaab.

Im Waldnaabtal kann man über abenteuerliche Brücken wandern
Wackelige Angelegenheit – Ein Holzsteg führt dich über die Waldnaab

Auf der gegenüberliegenden Seite angelangt, folgst du dem gut ausgebauten, breiten Forstweg flußaufwärts. Nach ca. 10 min, siehst du auf der anderen Flußseite, bereits das Wasserrad und die Blockhütte. Folge dem Weg einfach weiter, wenn du nicht durch das Gewässer schwimmen magst. Biege an der sich vor dir befindlichen Weggabelung links ab und folge den Wegweisern zur Blockhütte zu deiner wohlverdienten Stärkung.

Hast du dich ausreichend gestärkt und bist bereit für den Rückweg, folge einfach dem Schotterweg weiter flußabwärts. Eine klasse kleine Runde, die nicht zu anstrengend ist und dir dennoch super Eindrücke vom Waldnaabtal ermöglicht.

Einkehren in der Blockhütte im Waldnaabtal

Verhungern und Verdursten musst du hier definitiv auch nicht, denn die wunderbare Blockhütte im Waldnaabtal lädt stets zu einem kurzen oder eher ausgeprägten Einkehrschwung ein. Im ausladenden urigen Biergarten kannst du dich hier bestens bei einer deftigen Brotzeit und einem kühlen Bierchen von deinen Strapazen erholen. Die Öffnungszeiten findest du hier, auf der Unterseite des Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald.

Es lohnt sich zur idyllisch gelegenen Blockhütte im Waldnaabtal zu wandern
Dem idyllischen Biergarten der Blockhütte solltest du unbedingt einen ausgedehnten Besuch abstatten

Selbst an sehr sonnigen und heißen Tagen behältst du hier im Schatten der Bäume einen kühlen Kopf und dir bietet sich ein fantastischer Blick auf die Waldnaab und das darin gelegene, urtümliche Wasserschöpfrad. Dieses ist auch einen kleinen Abstecher wert, um es aus der Nähe zu betrachten.

Das Wasserrad unweit der Blockhütte im Waldnaabtal
Das urige Wasserrad in der Waldnaab, unweit von der Blockhütte

Blockhütte Parkplatz – Idealer Einstiegspunkt für deine Wanderung

Ja, das klingt ja alles super und interessant, aber wo stellst du nun am besten dein Auto ab, um entspannt durch das Waldnaabtal zu wandern? Unserer Meinung nach, bietet sich hier der Parkplatz bei der Blockhütte an. Dieser ist äußerst großzügig und du solltest hier selbst am Wochenende oder in den Ferien eine freie Parkmöglichkeit finden. Anders als es sich jetzt vielleicht angehört hat, parkst du hier aber nicht direkt vor dem schönen Biergarten. Mit dem Auto kommst du nämlich nicht bis zur Blockhütte selbst. Der Wanderparkplatz liegt etwas abseits. Die Brotzeit musst du dir also erst einmal verdienen.

Der Parkplatz selbst ist auch nicht allzu einfach zu finden, wenn man nicht weiß, wo man suchen muss. Um es dir so einfach wie möglich zu machen, wollen wir dir kurz beschreiben, wie du am besten hingelangst. Zusätzlich findest du diesen auf der nachstehenden Karte markiert. Hoffentlich hilft dir diese bei der Orientierung.

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Um zum Parkplatz der Blockhütte im Waldnaabtal zu gelangen, fährst du über Tannelohe. Gebe in deinem Navigationssystem am besten Tannenlohe 1 in 95685 Falkenberg ein. Folgst du stur deinem Navi, gelangst du an der DJH Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe. Nun fragst du dich vielleicht, was du dort genau willst. Nun, das verraten wir dir gerne, denn dort ist der richtige Weg zum Wanderparkplatz bei der Blockhütte ausgeschildert. Von dort führt ein schmales, verwinkeltes Sträßchen durchs Grüne und über die Autobahn zum Parkplatz.

Folge uns jetzt auf Social Media:

Schreibe einen Kommentar